Travelling Wanderlust

Die Berge riefen mich

2. Oktober 2017

Von einer Nacht auf die andere beschloss ich das Angebot eines neu gewonnen Freundes namens Baldouin anzunehmen und mit ihm und seiner Familie eine Woche in einem Häuschen in den Schweizer Alpen zu verbringen. Das war schon sehr verlockend, da ich die Alpen noch nie zuvor im Sommer gesehen hatte, geschweige denn in Ihnen wandern gewesen wäre und die Schweiz hatte ich vorher auch noch nie betreten.

Gesagt getan, saßen wir also von einem Tag auf den anderen im Auto, Serpentinen fahrend, den Gipfeln entgegen. Das Ferienhaus lag direkt am Hang des knapp 3000 Meter hohen Hausberges Piz Soér, sodass diesen zu erklimmen, das Ziel unserer ersten Wanderung wurde. Für mich, im Flachland aufgewachsen und zum Wandern bisher nur im Mittelgebirge unterwegs gewesen, schon eine echte Herausforderung. Die ganze Zeit nur bergauf, uff…Doch der Kampf lohnte sich jedesmal, denn das Gefühl, ganz oben angekommen zu sein, den Wind um die Ohren blasend und für einen Moment alles vergessend, ist einfach magisch! Also wenn’s mich nochmal in die Alpen verschlagen sollte, dann für die atemberaubend hohen Gipfel!

Da wir nicht durchgehend schönstes Sonnen- und Wanderwetter hatten, streiften wir auch durch die wunderschönen Engadiner Bergdörfer Scuol und Sent, legten die Beine in unserer Hütte hoch, lasen, diskutierten über die Programme der zur Bundestagswahl antretenden Parteien, kochten und buken jeden Tag etwas Leckeres aus den heimischen Zutaten: Käse, Joghurt und Quark vom Demeter Bauern von nebenan, Johannisbeeren und Blaubeeren vom Wegesrand..Herrlich!

Die Woche mit Euch allen war mir wirklich ein inneres Blumenpflücken, was ich mir vorher niemals im Traum ausgemalt hätte, dass es dazu kommen würde. Ich danke Euch, dass Ihr mich ab dem ersten Tag so in Eure Familie aufgenommen habt, als wäre ich selbst ein Teil davon und dürfte für immer einen Platz darin behalten. Ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen mit Euch Allen! (:

0

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply